Coronavirus: Chinas Aktien fallen am stärksten seit vier Jahren

Die Befürchtungen über die Auswirkungen des Coronavirus haben inzwischen die Wirtschaft erreicht. Hunderte Milliarden Dollar haben führende chinesische Unternehmen am ersten Handelstag seit der Eröffnung der chinesischen Märkte nach dem Neujahrsfest verloren.

Dabei geht es um den Shanghai Composite Index. Fast acht Prozent weniger. Das ist die schlechteste Leistung seit fast fünf Jahren. Der Einbruch kommt, obwohl die chinesische Regierung mehr als 170 Milliarden Dollar in die Märkte fließen lässt, um die Bedenken der Anleger zu lindern. Inzwischen wurde in Wuhan ein spezielles Krankenhaus zur Bewältigung der Krise eröffnet. Wuhan, das ist die Stadt im Zentrum des Ausbruchs. Was ist erstaunlich an diesem Krankenhaus? Es wurde in nur acht Tagen gebaut!

Das 1.000-Betten-Krankenhaus ist eine von zwei speziellen Einrichtungen, die gebaut wurden, um den Ausbruch zu bekämpfen. Wir erwarten, dass das zweite Krankenhaus am Mittwoch fertig sein wird.

Inzwischen sind in China mehr als 360 Menschen gestorben
der Virus. Mehr als 17.000 Menschen sind infiziert, und in Hongkong streiken Mediziner, um die Schließung der Grenze zum chinesischen Festland zu fordern.

Schreibe einen Kommentar